Jahrhundertweine.de Shop Jahrhundertweine.de Shop
Kategorien-Schnellübersicht
BordeauxMouton RothschildLafite RothschildLatourMargauxHaut BrionPétrusLe PinVieux Château CertanCheval BlancAusoneFigeacLafleurDuhart-Milon Rothschildl ´Angelusl ´EvangileLeoville Las CasesNeninPichon Longueville BaronPichon Comtesse de LalandeLynch BagesGrand Puy LacosteGruaud-LaroseTalbotCos d'EstournelTrotanoyPalmerMontroseLa Fleur PétrusLa Mission Haut BrionLatour a PomerolWeine Bordeaux 2000-2009Weine Bordeaux 1990-1999Weine Bordeaux 1980-1989Weine Bordeaux 1970-1979Weine Bordeaux 1960-1969Weine Bordeaux 1950-1959Weine Bordeaux 1900-1949BurgundDomaine Romanée Conti (DRC)Henri JayerDomaine G. RoumierArmand RousseauDomaine Comte Georges de VogüéDomaine LeroyDomaine Meo CamuzetHudelot-NoellatJ.- F. Coche-DuryAnne GrosBernard Dugat-PyOlivier BernsteinDomaine A. F. GrosDomaine René EngelGérard RaphetDomaine Bruno ClairDomaine Drouhin-LarozeDubreuil-FontaineDomaine Christian ConfuronRoter BurgunderBurgund (rot) 1900 -1949Burgund (rot) 1950 -1969Burgund (rot) 1970 -1989Burgund (rot) 1990 - 2007Domaine BartWeisser BurgunderGrand Cru (weiss)1er Cru (weiss)MeursaultChablissonstige (weiss)SauternesSauternes 1900 - 1949Sauternes 1950 - 1979Sauternes 1980 - 2007Chateau d´ YquemChampagnerMoét et ChandonLuxor RoedererKrugRuinartVeuve Cliquot-PonsardinPommeryTaittingerPerrier-JouetCharles HeidsieckHeidsieck Monopole weitere ChampagnerRhône & LoireRhôneLoirePaul Jaboulet AînéMas de Daumas GassacDeutsche WeineRheingauSchloss ReinhartshausenSchloss SchönbornSchloss JohannisbergSchloss VollradsRobert WeilStaatsweingüter Kloster EberbachFranz KünstlerSektkellerei Schloß Vaux Eltville Freiherr Langenwerth von SimmernDomdechant Werner'sches WeingutGeorg BreuerGeh. Rat Aschrottsche ErbenGeheimrat J. Wegeler ErbenBaron zu KnyphausenSonstige Rheingauer ErzeugerRheinhessenGunderlochKlaus KellerAdam BeckerLouis GuntrumSchmittsches Weingut Nierstein Georgshofsonstiges RheinhessenNaheHermann DönnhoffSchäfer-FröhlichSchlossgut DielDr. CrusiusStaatliche Weinbaudomäne NiederhausenAugust AnheuserSonstige NaheBadenBernhard HuberDuijnMosel-Saar-RuwerEgon MüllerFritz HaagDr. LoosenJ. J. PrümDr. Pauly BergweilerC. von Schubertsche SchlosskellereiP. Licht-Bergweiler-Prüm ErbenReinhold HaartForstmeister Geltz-ZillikenClemens BuschJos. Christoffel Jr. (Christoffel-Prüm)Willi SchäferSt. Urbans-HofBischöfliche Weingüter TrierWwe. Dr. H. ThanischS. A. PrümStudert-Prüm MaximinhofMax. Ferdinand RichterPinot Noix Spätburgunder TwardowskiJoh. Joh. Christoffel ErbenSchloss SaarsteinWeingut KarlsmühleKarthäuserhof - Christoph TyrellMarkus MolitorReichsgraf von KesselstattVon HövelBecker-SteinhauerSonstige Erzeuger Mosel-Saar-RuwerPfalzMüller-CatoirDr. von Bassermann-JordanReichsrat von Buhlsonstige PfalzDr. Bürklin-WolfHessische BergstraßeFrankensonstiges DeutschlandItalienische WeineBaroloGiacomo ConternoBarolo 1900 - 1949Barolo 1950 - 1979Barolo 1980 - 1999Barolo 2000 - 2009BarbarescoBrunello di MontalcinoAmaroneSuper-ToskanerMassetoChiantiSonstiges ItalienSpanische WeinePortwein & MadeiraPort & Madeira 1800 - 1899Port & Madeira 1900 - 1969Port & Madeira 1970 - 2007Tokay / TokajiRestliche WeltUSAChileÖsterreichAustralienSüd AfrikaPortugalLibanonRumänienLuxemburgElsassCanadaSpirituosenWhisky/WhiskeyCognacArmagnacRomano Levisonstige SpirituosenGeschenkverpackungen
Wissenswertes
Wein-Wissen

Chateau Margaux



Chateau Margaux ringt schon seit Jahrhunderten mit Chateau Lafite Rothschild um den ersten Rang unter den 1er Cru Classé Gewächsen des Bordeaux Weinanbaugebietes. Das gesamte Anwesen mit allen Weinbergslagen des Chateau Margaux liegt in der Gemeinde Margaux an der Gironde. 99 Hektar umfasst die Anbaufläche des Chateau´s, wobei hiervon 87 Hektar für Rotwein reserviert ist. Auf Chateau Margaux wird ebenfalls, wie auch bei Lafite Rothschild, ein sehr guter 'so genannter' „Zweitwein“ produziert und vinifiziert. Der Pavillon Rouge du Chateau Margaux ist ein toller Bordeaux Wein und in guten Jahrgängen auf einem sehr hohen Qualitätsniveau angesiedelt. Zudem ist der Pavillon Rouge du Chateau Margaux mit deutlich unter 100 Euro sehr viel günstiger als der Grand Cru Classé Wein des Chateau Margaux.

Historisch gesehen wurde Chateau Margaux bereits im 15. Jahrundert urkundlich erwähnt. Genau kann man das Datum allerdings nicht fixieren, allerdings lagen die Besitztümer zwischen 1572 und 1582 bei Pierre de Lestonnac. Durch eine Heirat im Jahre 1654 kam Chateau Margaux an die Bordelaiser Familie Pontac, welcher zu dieser Zeit auch die Eigentumsverhältnisse von Chateau Haut Brion leitete. Eine schwierige Zeit erlebte das bis dahin sehr kontinuierlich und nachhaltig geführte Gut während der Zeit der französischen Revolution. Chateau Margaux wurde beschlagnahmt um dann, kurze Zeit später, von der letzten Erbin der Familie mit Glück und Geschick zurückgekauft zu werden . Getrieben durch die hohen Schuldenlasten aus den vergangenen schwierigen Jahren ging das Gut Margaux im Jahre 1804 an den Baske Colonilla, welcher auch 1816 das prunkvolle und bekannte Chateau Margaux in der heutigen Gestalt erbaute.

In den nachfolgenden Jahren wurde das Chateau Margaux durch die Hände von Bankiers und Handelshäusern gereicht, bis 1921 eine Aktiengesellschaft Namens Société vinicole de Château Margaux gegründet wurde. Im Jahre 1977 kam es dann nochmals zu einem Besitztumswechsel auf  Chateau Margaux, der Grieche André Mentzelopoulos kaufte das Weingut für etwa 72 Millionen Francs. In den folgenden Jahren investierte der neue Eigentümer, beraten durch den sehr bekannten  Önologen Émile Peynaud, größere Summen in Keller und Weinberg. Diese Übernahme und die damit bedingten neuen Investitionen brachten Chateau Margaux neuen Schwung und stellte einen wichtigen Wendepunkt in der langen Geschichte des Chateau Margaux dar. Im Jahr 2003 übernahm dann Corinne Mentzelopoulos den 75 Prozent-Anteil der Erben von Giovanni Agnelli für geschätzte 350 Mio. Euro.

Die besten Jahrgänge der vergangenen Jahrhunderte auf Chateau Margaux waren 1787 , 1900 (einer der besten roten Bordeaux Weine überhaupt !), 1945, 1947, 1961, 1982, 1983, 1986, 1990 und 2005. Es ist zudem nicht richtig, dass, wie vielmals von Weinkennern und Liebhabern und sog. Kritikern behauptet, die Nachkriegsjahrgänge auf Chateau Margaux unterdurchschnittlich ausvielen. Die Familie Ginestet erzeugte sehr gute Weine mit tollem Alterungspotential.
Die heutigen Subskriptionspreise der Chateau Margaux Weine liegen bei über 600 Euro. Gerade der so genannte Jahrhundertjahrgang 2005 stellte für Chateau Margaux einen  Meilenstein dar. Die Weine des Chateau Margaux sind in der heutigen Zeit gerade bei den russischen Unternehmern in Moskau sehr beliebt, aber auch Asiaten trinken gerne den Margaux Wein zu feierlichen Anlässen.




Hier nun einige Verkostungsnotizen der Chateau Margaux Weine:

Château Margaux 1900
Der sicherlich größte 1900er und eines der größten Weinmonumente aller Zeiten ist Margaux. Dreimal durfte ich diese Weinlegende bisher verkosten. 1993 auf unserer Jahrhundertprobe, 1994 auf der großen Probe im Landhaus Bacher in der Wachau und 2000 auf meiner eigenen Raritätenprobe. Jedes mal hat mich dieser Wein mit seiner tollen Aromatik sprachlos gemacht. Zuletzt 2000 habe ich notiert: die Quintessenz von Rotwein, die Aromen schießen aus dem Glas, Röstaromen!, unglaublicher, perfekt gereifter, zeitloser Wein, der Zeichen setzt 110/100!!! Sehr beeindruckt hat mich damals, wie ein guter Weinfreund, selbst Winzer von Weltruf, den Margaux mit Tränen in den Augen verkostete. Mit welcher Demut sich ein solcher Spitzenwinzer diesem Weinmonument näherte, das machte nachdenklich (Quelle: wineterminator.com Dr. Becker).

Château Margaux 1926
Broadbent: Einträge von Mitte der 1970er bis Ende der 1980er, beständig gut, mit dem unnachahmlichem Margaux-Duft, der sich im Glas entfaltete. Entsprechender Geschmack. Reich, aber delikat. Zuletzt auf Desais Verkostung im Mai 1987 in Los Angeles degustiert. ***** (5) Sterne

Château Margaux 1947
Einer der großen Stars des Jahrgangs ist Margaux in der Vandermeulen Abfüllung. 1994 auf der Margaux-Probe im Landhaus Bacher die Kraft und die Herrlichkeit! Massiver, konzentrierter Stoff, portig, Kaffee, Explosion am Gaumen und sehr lang - 100/100. Über 30 Verkostungsnotizen aus den letzten 10 Jahren. Immer ganz vorne dabei. Mehrere sensationelle Kopf-an-Kopf-Duelle mit Conseillante auf 100 Punkte Niveau, zuletzt 2003. 2006 auf einer Probe wieder traumhaft kräuterige Aromatik mit viel Minze, unglaublich dicht und kräftig am Gaumen mit toller Süße und irrer Länge, ein Riese – 100/100. Ende 2006 brauchte der erst etwas verschlossen wirkende Margaux Luft, dunklere Farbe als der im Vergleich getrunkene Conseillante, deutlich mehr Kraft, baute im Glas spektakulär aus, dicht, kraftvoll, Schmelz ohne Ende, malzig, cremig, unglaubliche Länge, sicher noch Potential für 20 mehr Jahre – 100/100. 2007 mehrfach ein außerweltlicher Riese mit Süße, Fülle, Opulenz, aber auch perfekter Struktur und immer noch Tanninen – 100/100. Ein Wein, der noch Potential für mindestens ein Jahrzehnt hat (Quelle: winterminator.com Dr. Becker)

Château Margaux 1959
Sehr gut hat sich Margaux entwickelt, ein Anfangs unterschätzter Wein, der immer mehr zulegt. 1994 aus einer perfekten Nicolas Flasche hatte er eine junge Farbe und wirkte mit seinen präsenten Tanninen einfach noch zu jung – 93/100. Ein Jahr später eine perfekte, reifere Flasche im Sonora – 95/100. Zuletzt 2001 in einer Probe gegen Haut Brion nur 2. Sieger, aber auf was für einem Niveau! Eine deutlich schwächere Flasche 2007 auf René Gabriels großer Margaux-Probe. Recht gefällig die Nase mit feiner Süße und Kakaobohnen in Bitterschokolade, aber am Gaumen fehlte für einen 1er Cru aus einem solchen Jahr einfach die entsprechende Konzentration und Struktur – 91/100 (Quelle: wineterminator.com Dr. Becker).

Château Margaux 1979
Ein großer Erfolg in 1979 ist Margaux. Seit meiner ersten Begegnung 1988 in Hannover hat mich dieser seidige, elegante Wein mit seiner feinen, rotbeerigen Frucht immer wieder fasziniert. Meist mit 92-94/100 bewertet. Ausreißer nach oben war 2000 eine perfekte Flasche, traumhafte Nase, auch am Gaumen Margaux in Perfektion, seidig, sehr lang - 96/100. Zuletzt zweimal 2007, sehr elegant, feinduftig, rotbeerig, ein eher ein schlanker, filigraner, aber sehr betörender Wein mit seidiger Struktur, der sich noch länger auf 93/100 Niveau halten wird (Quelle: wineterminator.com Dr. Becker).

Château Margaux 1983
Parker N° 95 (01.10.1994) : 96 Trinkreife : -2030 Tasted 14 Times Since Bottling With Consistent Notes. The 1983 Margaux is a breathtaking wine. The Cabernet Sauvignon grapes achieved perfect maturity in 1983, and the result is an astonishingly rich, concentrated, atypically powerful and tannic Margaux. The color is dark ruby, the aromas exude ripe cassis fruit, violets, and vanillin oakiness, and the flavors are extremely deep and long on the palate with a clean, incredibly long finish. This will certainly be a monumental wine, but it remains stubbornly backward and at least a decade away from maturity.





Wichtige Kundeninfos
Weitere Informationen


ANGEBOTE Spitzenweine
Château Lafite Rothschild 1940
Château Lafite Rothschild 1945
Château Lafite Rothschild 1948
Château Lafite Rothschild 1955
Château Lafite Rothschild 1962
Château Lafite Rothschild 1966
Château Lafite Rothschild 1979
Château Lafite Rothschild 1982
Château Lafite Rothschild 1985
Château Lafite Rothschild 1986
Château Lafite Rothschild 1988
Château Lafite Rothschild 1990
Château Lafite Rothschild 1994
Château Latour 1934
Château Latour 1937
Château Latour 1948
Château Latour 1952
Château Latour 1953
Château Latour 1959
Château Latour 1966
Château Latour 1976
Château Latour 1985
Château Margaux 1921
Château Margaux 1926
Château Margaux 1937
Château Margaux 1947
Château Margaux 1959
Château Margaux 1975
Château Margaux 1983


Wissenswertes
Neue Weine




Downloads

Copyright 2014 - Jahrhundertweine.de - Weinversandhandel - All rights reserved. Impressum
Inhaber: Dipl. Kfm. Michael Möller, Erleswiesenweg 29 D-36367 Wartenberg/Hessen Germany
Fax: +49(6641) 64 58 57 E-Mail: info@jahrhundertweine.de
sitemap.html

Kontakt zu uns | Impressum | AGB-Kundeninfo | Widerrufsbelehrung | Datenschutzerklärung

MÖGLICHKEIT EINER ONLINE-SCHLICHTUNG BITTE HIER KLICKEN