Über 50.000 Flaschen aus 4 Jahrhunderten

Kategorien-Schnellübersicht
BordeauxMouton RothschildLafite RothschildLatourMargauxHaut BrionPétrusLe PinVieux Château CertanCheval BlancAusoneFigeacLafleurDuhart-Milon Rothschildl ´Angelusl ´EvangileLeoville Las CasesNeninPichon Longueville BaronPichon Comtesse de LalandeLynch BagesGrand Puy LacosteGruaud-LaroseLa LaguneTalbotCos d'EstournelTrotanoyPalmerMontroseLa Fleur PétrusLa Mission Haut BrionLatour a PomerolWeine Bordeaux 2000-2009Weine Bordeaux 1990-1999Weine Bordeaux 1980-1989Weine Bordeaux 1970-1979Weine Bordeaux 1960-1969Weine Bordeaux 1950-1959Weine Bordeaux 1900-1949BurgundDomaine Romanée Conti (DRC)Henri JayerDomaine G. RoumierArmand RousseauDomaine Comte Georges de VogüéDomaine LeroyJ.- F. Coche-DuryDomaine A. F. GrosDomaine Drouhin-LarozeDubreuil-FontaineDomaine Meo CamuzetDomaine Christian ConfuronDomaine BartHudelot-NoellatAnne GrosDomaine René EngelBernard Dugat-PyGérard RaphetOlivier BernsteinDomaine Bruno ClairDomaine des Comtes LafonJacky TruchotRéne BouvierDomaine BizotGeorges Lignier Domaine Olivier GuyotDomaine de MontilleCharles NoellatDomaine LeflaiveDomaine Clos des LambraysRamonetEtienne SauzetJ.F. MugnierDujacDomaine BertagnaRoter BurgunderBurgund (rot) 1900 -1949Burgund (rot) 1950 -1969Burgund (rot) 1970 -1989Burgund (rot) 1990 - 2018Weisser BurgunderGrand Cru (weiss)1er Cru (weiss)MeursaultChablissonstige (weiss)SauternesSauternes 1900 - 1949Sauternes 1950 - 1979Sauternes 1980 - 2007Chateau d´ YquemChampagnerMoét et ChandonLuxor RoedererKrugRuinartVeuve Cliquot-PonsardinPommeryTaittingerPerrier-JouetCharles HeidsieckHeidsieck Monopole weitere ChampagnerRhône & LoireRhôneLoirePaul Jaboulet AînéE. GuigalMas de Daumas GassacDeutsche WeineRheingauSchloss ReinhartshausenSchloss SchönbornSchloss JohannisbergSchloss VollradsRobert WeilStaatsweingüter Kloster EberbachFranz KünstlerSektkellerei Schloß Vaux Eltville Freiherr Langenwerth von SimmernDomdechant Werner'sches WeingutGeorg BreuerGeh. Rat Aschrottsche ErbenGeheimrat J. Wegeler ErbenBaron zu KnyphausenSonstige Rheingauer ErzeugerRheinhessenGunderlochWeingut KellerBattenfeld-SpanierKühling-GillotK.F. GroebeLouis GuntrumSeehof - Familie FauthSchmittsches Weingut Nierstein Georgshofsonstiges RheinhessenNaheHermann DönnhoffSchäfer-FröhlichEmrich-SchönleberSchlossgut DielDr. CrusiusStaatliche Weinbaudomäne NiederhausenAugust AnheuserSonstige NaheBadenBernhard HuberDuijnSalweyAhrJean StoddenMosel-Saar-RuwerEgon MüllerFritz HaagDr. LoosenJ. J. PrümDr. Pauly BergweilerVan VolxemC. von Schubertsche SchlosskellereiP. Licht-Bergweiler-Prüm ErbenReinhold HaartForstmeister Geltz-ZillikenClemens BuschJos. Christoffel Jr. (Christoffel-Prüm)Willi SchäferSt. Urbans-HofBischöfliche Weingüter TrierWwe. Dr. H. ThanischS. A. PrümStudert-Prüm MaximinhofMax. Ferdinand RichterPinot Noix Spätburgunder TwardowskiJoh. Joh. Christoffel ErbenSchloss SaarsteinWeingut KarlsmühleKarthäuserhof - Christoph TyrellMarkus MolitorReichsgraf von KesselstattVon HövelBecker-SteinhauerSonstige Erzeuger Mosel-Saar-RuwerPfalzMüller-CatoirDr. von Bassermann-JordanFriedrich BeckerKnisperMetzgerÖkonomierat RebholzHE - Weine Hans Erich DauschKoehler-RuprechtReichsrat von BuhlChristmannDr. Bürklin-WolfBernhard Kochsonstige PfalzHessische BergstraßeFrankenRudolf Fürstsonstiges DeutschlandItalienische WeineBaroloGiacomo ConternoBartolo MascarelloGiuseppe MascarelloBarolo 1900 - 1949Barolo 1950 - 1979Barolo 1980 - 1999Barolo 2000 - 2009BarbarescoBrunello di MontalcinoAmaroneSuper-ToskanerFelsina Berardenga FontalloroMassetoChiantiSonstiges ItalienGuerrieri Gonzaga Tenuta San LeonardoSpanische WeinePortwein & MadeiraPort & Madeira 1800 - 1899Port & Madeira 1900 - 1969Port & Madeira 1970 - 2007Tokay / TokajiRestliche WeltUSAChileÖsterreichJohann SchwarzAustralienCloudburstSüd AfrikaPortugalLibanonRumänienLuxemburgElsassCanadaSpirituosenWhisky/WhiskeyJapanischer WhsikyCognacArmagnacRomano Levisonstige SpirituosenGeschenkverpackungen

Château Mouton Rothschild 1982

Château Mouton Rothschild 1982 100PP (im Seidenpapier)
Viel diskutiert wird derzeit Mouton Rothschild. Ist das wirklich ein 100-Punkte-Wein, ab wann ist er trinkbar, oder hat er eventuell seine Zukunft schon hinter sich? Raoul Blondin, Mouton´s legendärer Kellermeister, soll damals gesagt haben, dass der 82er Mouton aus dem Fass sehr ähnlich dem 45er war. Ich habe den 82er seit 1991 gut 20mal trinken dürfen. Fast immer überzeugte der Mouton trotz aller Verschlossenheit durch seine unglaubliche Kraft und Länge, die seine spätere Größe schon gut erahnen ließen, so bei meinen beiden ersten Flaschen 1991. In Willi Krählings großer Mouton-Probe 1994 verwechselte ich ihn aufgrund seiner dichten Farbe und Kraft mit 1986. Eine merkwürdige Flasche 1997 in Hannover in Stern ´s Restaurant, dichte Farbe mit ersten, dezenten Orangentönen, noch sehr verschlossene Nase, am Gaumen ist das erste Drittel enttäuschend, das 2. Toll, das 3. Grandios, der Abgang sensationell – 96/100. 1999 auf einer großen Mouton-Probe erst relativ kurz vorher aufgemacht und dementsprechend enttäuschend . Einen Tag später auf einer großen 82er Probe, fast 10 Stunden vorher dekantiert, entwickelte sich ganz toll im Glas mit den klassischen Aromen von Bleistift und Sattelleder, so toll hatte ich ihn noch nie getrunken - 98/100. Aber es ging noch besser. Zweimal konnte ich in 2001 die 100 Punkte vergeben. Beide Flaschen stammten aus relativ warmer, aber ansonsten perfekter Lagerung. Bei einer dieser Flaschen hatte ich dazu noch das Glück, das die Probe in einem kleinen Kreis stattfand, bei der sich zudem noch die Teilnehmer sehr zurückhielten, sodass für mich gut eine halbe Flasche überblieb. Und das von einem 82er Mouton, der sich nicht nur als superdichtes Konzentrat mit intensiver Frucht präsentierte, sondern auch immer mehr Richtung 45er ging, etwas Eukalyptus, exotisch, üppig, riesengroß – 100/100. Eine weitere Flasche in 2001 aus meinem kalten Keller wiederum zeigte viel Potential, aber noch nicht viel Vergnügen. Ähnlich ging es mir 2003 in Boston im Troquet. Eine mal gerade eine halbe Stunde geöffnete Flasche des Nachbartisches entpuppte sich als völlig zugenagelt. Viermal hatte ich dann in 2004 das Vergnügen. Eine sehr schöne 1tel zu Jahresanfang, die sich wieder nahe bei der Höchstnote bewegte, im März 2004 auf 2 Proben jeweils eine Magnum. Die erste grandios mit irrem Potential, aber sicher noch 10 Jahre zu jung. Die Zweite auf der großen Mouton-Probe auf der Stromburg zwar relativ offen, aber weniger überzeugend. Zum Jahresende noch mal eine großartige 1tel, die selbst nach einem 70er Lafleur noch zu überzeugen wusste. Das Fazit: Mouton 82 ist ein Jahrhundertwein, der sich bei guter Lagerung in 5-10 Jahren richtig offenbaren wird. Kaufen würde ich ihn heute nur noch aus sehr seriöser Quelle mit nachgewiesener, vernünftiger Lagerung. Mouton 82 ist nicht nur inzwischen aufgrund des hohen Preises auf den Radarschirmen der Weinfälscher aufgetaucht (Quelle: wineterminator.com Dr. Becker).
Diesen Artikel jetzt in den Warenkorb legen
JahrgangPreis
1982

Art.-Nr.: 10-00027

1.190,00 €
Grundpreis:
1.586,67 €/Liter

inkl. MwSt. §25a UStG. zzgl. Versandkosten

Allergene: Sulfite; Abfüller: Erzeuger;
Alkohol.: 10-14%

Versandbereit in 1-2 Werktagen
Robert Parker[Wine Advocate #129 (Jun 2000)] Opaque purple-colored showing absolutely no signs of lightening, Mouton's 1982 is a backward wine. Still tasting like a 4-5 year old Bordeaux, it will evolve for another half century. At the Philadelphia tasting, it was impossibly impenetrable and closed, although phenomenally dense and muscular. However, on two other recent occasions, I decanted the wine in the morning and consumed it that evening and again the following evening. It is immune to oxidation! Moreover, it has a level of concentration that represents the essence of the Mouton terroir as well as the high percentage of Cabernet Sauvignon it contains. Cassis, cedar, spice box, minerals, and vanillin are all present, but this opaque black/purple Pauillac has yet to reveal secondary nuances given its youthfulness. It exhibits huge tannin, unreal levels of glycerin and concentration, and spectacular sweetness and opulence. Nevertheless, it demands another decade of cellaring, and should age effortlessly for another seven or eight decades. I have always felt the 1982 Mouton was perfect, yet this immortal effort might be capable of lasting for 100 years! Readers who want to drink it are advised to decant it for at least 12-24 hours prior to consumption. I suggest double decanting, i.e., pouring it into a clean decanter, washing out the bottle, and then repouring it back into the bottle, inserting the cork, leaving the air space to serve as breathing space until the wine is consumed 12-24 hours later. The improvement is striking. The fact that it resists oxidation is a testament to just how youthful it remains, and how long it will last. Dring: 2010-2075. 100/100 Punkte Wine Spectator (30.06.2001) : 98 Glorious aromas. Dark ruby red. Wonderful perfumes of flowers, berry and lilac. Full-bodied, with silky tannins and a long and pretty finish. Balanced. Class in a glass. Just as I remember.